Caravaggio, Berni und die Poetik des Bildwitzes. Über Nachahmung, Capriccio und Gendertrouble im ‚Bacchino malato‘ der Galleria Borghese

Autor: Müller, Jürgen

Veröffentlichungsdatum: 03 Aug 2020 10:06

Zitierbare Links:
URN: urn:nbn:de:bvb:355-kuge-569-3

Download:

[img]PDF
Download (10MB)
Sprache: Deutsch

Durchschnittliche Beurteilung

Ihre Beurteilung

0

Kurzfassung

Der vorliegende Aufsatz stellt eine Annäherung an das Phänomen des Witzes in Caravaggios Kunst dar, wie es bereits in früheren Studien erprobt wurde und hiermit eine Fortsetzung finden soll. Dabei wird mit der Interpretation des ‚Bacchino malato‘ eines der frühesten Werke des Künstlers aus der Zeit um 1593 analysiert. Poesie und Kunsttheorie Francesco Bernis sollen neue Erkenntnisse über das Gemälde befördern.

Lizenz

Jedermann darf dieses Werk unter den Bedingungen der Creative Commons Namensnennung 3.0 DE Lizenz benutzen.

Creative Commons License
Bilder können von dieser Lizenz abweichen.

Abb. 1: Caravaggio, Bacchino malato, 1593/1594, Öl auf Leinwand, 67 × 53 cm, Rom, Galleria Borghese